Indikator 4.5
Zugänglichkeit der Angebote

Dieser Indikator beleuchtet unter verschiedenen Gesichtspunkten die Erreichbarkeit und den Zugang zu allen Bildungs-, Kultur- und Sportangeboten in der Kommune.

Wesentliches Ziel ist es, einen Überblick über den Zugang und die Erreichbarkeit der unterschiedlichen Angebote zu erhalten. Insbesondere soll geprüft werden, ob geeignete Verbindungen existieren, um mit dem ÖPNV eine Veranstaltung gut erreichen und auch wieder nach Hause zurückkommen zu können. Des Weiteren sind diese Orte auf ihre Barrierefreiheit hin zu untersuchen. Hierfür müssen sowohl die Gebäude, als auch die Wege zu den Veranstaltungsorten überprüft werden. Ebenso sollte eine Übersicht über die Veranstaltungszeiten erstellt und gegebenenfalls über mögliche Änderungen nachgedacht werden. Viele Ältere gehen nur ungern im dunkeln, aufgrund von Unsicherheiten (unsicheres Gehen, Sehschwäche, Angst vor Kriminalität), vor die Tür.

Neben möglicher Kosten, die zur Teilnahme berechtigen, sollte zudem ermittelt werden, ob auch Angebote existieren, mit denen bewusst unterschiedliche Bevölkerungsgruppen angesprochen werden, wie z.B. Menschen mit Behinderung, ältere Singles oder Menschen mit Migrationshintergrund. Damit möglichst viele Menschen, unabhängig ihres sozialen Status, erreicht werden können, sollten die Kommunen die örtlichen Gegebenheiten möglichst kleinräumig (Quartier) untersuchen. So können leichter viele Menschen gezielt angesprochen und Maßnahmen durchgeführt werden.